Nane Kratzke

Thesis:

Entwicklung einer dezentralen Progressive Web App für Studentenwohnheime

Published: 28 Aug 2020 (latest update: 24 Sep 2020)
Type: Bachelor (B. Sc.)
State: ongoing
Author: Benjamin Krause
Study: Information Technology and Design
Language: Deutsch
Institute: CoSA

Für die Bewohner von Studentenwohnheimen soll eine App entwickelt werden, die diesen im sozialen und organisatorischen Bereich von Studentenwohnheimen pragmatische Interaktionsmöglichkeiten bietet und auf einem dezentralen und selbstorganisierendem Ansatz basiert.

Studentenwohnheime sind häufig Heimat von mehreren hundert Studierenden mit hoher Fluktuation. Häufig existieren jedoch keine Online-Plattformen für Studentenwohnheimsbelange. Meist wird hierzu (selbstorganisiert) auf Facebook-Gruppen ausgewichen, die von einzelnen Bewohnern erstellt werden. Verlassen die Gruppenadministratoren das Wohnheim, verwaisen diese Online-Gruppen häufig und es müssen andere Organisationsformen in unregelmäßigen Abständen durch Bewohner gefunden werden.

Um eine möglichst attraktive und sich selbstorganisierende Plattform für Studentenwohnheime zu bieten, soll zunächst ermittelt werden, welche Funktionen die Bewohner nutzen würden. Solche Funktionen könnten beispielsweise ein Wohnheimflohmarkt, ein Foodshare-Programm, Meldungen an den Hausmeister, Annahme von Paketen, eine WG-Einkaufsliste, Grillplatz-Buchungen, Parties, wichtige Kontaktdaten(Hausmeister, etc.) usw. sein.

Features mit ausreichendem Bedarf sollen implementiert werden. Ferner soll eine geeignete technische Architektur für eine solche App entwickelt werden, die möglichst auf zentrale und zu hostende Serverkomponenten verzichtet und Kommunikationskanäle nutzt von denen bekannt ist, dass Studierende über diese verlässlich erreichbar sind (bspw. Email). Der Ansatz kann als eine Art Social-Network-over-Email-Ansatz bezeichnet werden. Dabei soll Nutzern der App nicht deutlich werden, dass im Hintergrund EMails genutzt werden. Nutzer, die die App nicht nutzen wollen, sollen dennoch in der Lage sein, Nachrichtenströmen rund um Wohnheimsbelange per EMail (lesend) zu folgen.

Aufgrund der Besonderheit des Use Cases sind folgende Randbedingung einzuhalten:

  • Die App soll als Progressive Web App (PWA) mit einem geeigneten WebUI-Framework (z.B. Flutter oder vglb.) entwickelt werden.
  • Die Wahl der Sprache obliegt dem Bearbeiter der Arbeit, soll aber nachvollziehbar begründet werden.
  • Die EMail-Anbindung an die PWA kann mittels IMAP/SMTP-Proxies mit REST-API erfolgen.
    • Die Entwicklung dieses Proxies gehört zum Umfang dieser Arbeit (dabei ist nur der Protokollteil von IMAP/SMTP abzubilden, der von der PWA auch tatsächlich benötigt wird).
    • Bei technischer Eignung können jedoch ggf. existierende Open Source IMAP/SMTP-REST-API-Proxies genutzt werden.
    • In diesem Fall kann auf die Entwicklung eines eigenen Proxies verzichtet werden.
    • Die gewählte Lösung soll nachvollziehbar begründet werden.
  • Die PWA sowie der Mail-Proxy soll als Container bereitgestellt werden und automatisiert auf der Kubernetes Infrastruktur des myLabs mittles einer Gitlab CI Pipeline ausgebracht werden können. Hierzu kann der Gitlab Service des myLab genutzt werden. Technische Unterstützung beim Aufbau der Pipeline durch den Laboringenieur des myLab ist dabei möglich.

Teilaufgaben:

  • Bedarfsanalyse von Funktionen für Studentenwohnheime. Hierbei sind Bewohner des Studentenwohnheims geeignet einzubeziehen.
  • Analyse denkbarer technischer Lösungsansätze (dezentral, selbstorganisierend).
  • Architekturentwurf der Anwendung
  • Die Funktionsfähigkeit der App soll mittels Softwaretests geeignet nachgewiesen werden.
  • Die Nutzbarkeit der App soll systematisch evaluiert werden. Hierbei sind Bewohner von Studentenwohnheimen geeignet einzubeziehen.
  • Dokumentation der oben angegeben Schritte (Bachelor-Arbeit).

Es wird empfohlen die Dokumentation von Anfang an begleitend zur Arbeit zu erstellen und sich an einem Dokumentations-Template - wie bspw. diesem - zu orientieren.